Forschung verbessert die Krebstherapien

Ein besonderes Anliegen der Stiftung ist eine patientennahe klinische Forschung, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Verbesserungen der Therapie von Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter beitragen kann. Dazu gehört sowohl die Forschung zur Optimierung therapeutischer Ansätze als auch die zur Reduktion von Therapienebenwirkungen.
 
In diesem Kontext unterstützt die Madeleine Schickedanz-KinderKrebs-Stiftung Einzelprojekte und fördert wissenschaftlichen Nachwuchs durch die Vergabe von Fellowships in Pädiatrischer Hämatologie und Onkologie. Darüber hinaus engagiert sich die Stiftung auch für Projekte im psychosozialen Bereich – eine wertvolle Hilfe für die kleinen Patienten und ihre Familien.